Was ist da los, dass sich Fury in the Slaughterhouse ausgerechnet 2020 wieder ins Rennen werfen? Natürlich haben sie seit ihrem offiziellen Ende 2008 die Füße nicht ganz stillhalten können und sich immer wieder für beeindruckende Konzerte zusammengefunden, aber trotzdem: Warum jetzt ein Album und vorher nicht?

Weil eine Band, die so ziemlich alles durchgemacht hat, was in 30 Jahre Bandgeschichte hineinpasst, nicht einfach aufhören kann. Am Ende ist es wahrscheinlich wie mit der wahren Liebe, von der nach wie vor niemand sicher sagen kann, ob es sie wirklich gibt. Dennoch: Man kann nicht anders, man muss und man möchte. Und wenn, wie in diesem Fall, 13 Jahre zwischen „NOW“ und dem letzten Fury-Album liegen, kann man sich nur in etwa vorstellen, welche Schleusen jetzt geöffnet wurden.

Einen Punkt darf man dabei aber nicht vergessen: Fury in the Slaughterhouse gäbe es im Jahr 2020 vielleicht nicht mehr, wären da nicht ihre Fans, die auch in den letzten Jahren immer noch in Scharen zu den Konzerten gekommen sind. Fans, für die diese Musik der Soundtrack einer bestimmten Zeit ist. Und genau das ist und bleibt Fury: Die eigentlich logische Konsequenz und das Ergebnis einer Zeit.

Deshalb jetzt und deshalb „NOW“ – ein Album, das sein möchte aber ebenso sein muss!

Fury in the Slaughterhouse klingen auf „NOW“ frischer und wuchtiger denn je. Maßgeblich daran beteiligt ist Produzent Vincent Sorg, der sich schon für Erfolgsalben der Donots, von In Extremo, den Broilers und Die Toten Hosen verantwortlich zeichnete, und für die Aufnahmen für „NOW“ hinter den Reglern stand und das Album zusammen mit der Band produzierte.

„Sometimes (Stop to Call)“ ist der erste Track von insgesamt zwölf Songs auf dem neuen Album. Und es bleibt abzuwarten, welche Songs und Themen die Band auf ihrem mittlerweile 14. Studioalbum setzen wird.

Das neue Album “NOW“ ist das erste der Band seit mehr als 13 Jahren in nahezu Originalbesetzung und erscheint am 23. April 2021

  • als limitierte CD-Edition
  • limitierte „NOW“ Doppel-Vinyl-LP 180g
  • als limitierte Deluxe Fan-Edition inkl. limitierter CD-Edition, limitierter „NOW“ Demo-CD sowie weiteren exklusiven Inhalten, welche die Band in den kommenden Wochen in unregelmäßigen Abständen ankündigen wird.

Fury in the Slaughterhouse gründeten sich 1986 in Hannover und gehörten in den 90er Jahren zu einer der erfolgreichsten Bands des Landes mit internationalem Erfolg. Die Hannoveraner erreichten mehrere Top-10-Charts-Platzierungen in GSA, kletterten bis auf Platz 15 in den US-Billboard-Album-Charts und spielten seit ihrer Gründung weit über 1.500 Konzerte. Seit ihren Reunion-Konzerten 2017 anlässlich des 30-jährigen Bandjubiläums gehören sie auch zu den erfolgreichsten Live-Acts des Landes. Mit mehr als 4 Millionen verkauften Tonträgern sind sie eine der einflussreichsten Bands ihres Genres.

In diesem Sommer sollte die Band erneut live zu sehen sein. Nachdem die Konzerte 2020 aufgrund der aktuellen Situation verschoben wurden, ist die große Fury in the Slaughterhouse Open-Air-Tournee nun für den Sommer 2021 geplant.

In diesem Sinne: die Zeit ist NOW.